Erstellen einer neuen virtuellen Machine in Microsoft Azure

Erstellen einer neuen virtuellen Machine in Microsoft Azure Nachdem heute (07.06.2012) soviel neues aus der Azure Welt berichtet wurde, möchte ich kurz meinen ersten Versuch wieder geben. Ziel ist es, herauszufinden, wie schnell man ohne große Anleitung und Vorstudium die neuen Azure Features nutzen kann. In einem späteren Beitrag, werde ich verschiedene Anbindung für eine Hybrid Cloud testen und dokumentieren. Hierbei schweben mir folgende Szenarien vor: Azure VM Cloud als eigenständige AD Infrastruktur Azure VM Cloud als eigenständige AD Infrastruktur mit einen erweiterten virtuellen Netzwerkkonfiguration Azure VM Cloud als eigenständige AD Infrastruktur inklusive einer Exchange…

Read the rest of this entry

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-vR

SharePoint 2010 VM in der Microsoft Azure Cloud bereitstellen nun möglich! Die guten Nachrichten verbreiten sich nach einem Blogeintrag von Bill Laing (Corporate Vice President, Server and Cloud, Microsoft) auf der Windows Azure Blog Seite extrem schnell. Unter dem Titel “Announcing New Windows Azure Services to Deliver “Hybrid Cloud”” werden neue Azure Cloud Funktionen wie schon früher in diesem Blog angekündigt, bereit gestellt. Doch nicht nur SharePoint 2010 ist dann möglich, sondern diverse vorkonfigurierte Linux Image, SQL Server und viele weitere. Vor allem, das “wandernde” Netzwerk ist damit ebenfalls möglich. private Teilnetzbereiche in Azure, verbunden…

Read the rest of this entry

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-vn

Whitepaper: Kostenvergleich einer SharePoint 2010 Infrastruktur – (Teil 2 – Azure) Kostendarstellung AZURE Microsoft AZURE unterstützt offiziell das Hosting von SharePoint auf virtuellen Servern derzeit nicht. Microsoft wünscht sich aufgrund seiner Produktpalette natürlich neue Verträge für Office 365 als dediziertes Hosting. Office 365 als dediziertes Angebot, wird in aller Regel nur über Microsoft direkt angeboten. Hierbei werden alle notwendigen Infrastruktur Elemente sowie Serverlizenzen bereitgestellt. Sofern der Kunde einen Volumenlizenzvertrag besitzt, sind die Benutzer in aller Regel schon lizensiert. Microsoft AZURE richtet eine sichere Datenverbindung zwischen dem eigenen Unternehmen und Microsoft AZURE Rechenzentrum mit dem Produkt…

Read the rest of this entry

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-v2

Whitepaper: Kostenvergleich einer SharePoint 2010 Infrastruktur – (Teil 1 – AWS) Übersicht Bei der Kostendarstellung, muss man darauf achten, dass sowohl bei Amazon, wie auch bei einem Provider, der Benutzer bzw. die Firma die Windows Lizenzen einbringen muss. Dies geschieht normalerweise entweder durch Lizenzmobilität oder durch den SPLA Vertrag bei dem Hostingprovider. Bei der Lizenzmobilität muss darauf geachtet werden dass dieses in aller Regel nur in einem Volumenlizenzvertrag durch den Kunden geregelt ist. Es müssen dann die jeweiligen Serverlizenzen und Benutzerlizenzen vorgehalten werden. Die Nutzung durch den SPLA Vertrag bei einem Hostingprovider beinhaltet in aller…

Read the rest of this entry

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-uE

Whitepaper: Kostenvergleich einer SharePoint 2010 Infrastruktur – Microsoft Azure vs. Amazon AWS Aufgrund einer Diskussion letztens bei Facebook, habe ich mal versucht, einen Kostenvergleich für die Bereitstellung bzw. den Betrieb einer SharePoint 2010 Infrastruktur zu beschreiben. Nach den ersten Berechnungen bin ich schon etwas platt. Angefangen, das Amazon von anfänglichen Einsparungen gegenüber der eigenen Infrastruktur in Mio US Dollar angibt, sind es bei einer genaueren Betrachtung “nur” noch ca. 30.000 US Dollar. Je nach genutzem Tool bei Amazon liegen die Kosten bei etwa 130.000 US Dollar pro Jahr. Um die Spannung etwas zu erhöhen… Bei…

Read the rest of this entry

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-uu

Neue System Center 2012 Suite für Cloud Management

New System Center 2012 Suite for Cloud Management Das Jahr 2012 fängt auch im Bereich “Cloud Management” positiv an. Über verschiedene Quellen sind die weiteren Pläne aber auch die ersten Lizenzinformationen zu System Center 2012 bekannt geworden. So ist zum Beispiel die Anzahl der notwendigen Lizenzoptionen derzeit von 110 auf 2 reduziert. Als wichtigstes Merkmal sehe ich zum einen die inkludierten (notwendigen) SQL Lizenzen, welche ab der kommenden Version erheblich teurer werden und die inkludierte Software Assurance. Somit sind also auch die Erweiterungen für das nächste Jahr gesichert. Wie gesagt, dies ist die Cloud Managment…

Read the rest of this entry

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-rO