hCloud.Managed Online Archive (Preview) ist gestartet.

Unter gegebenen Anlass, möchte ich hier eine unserer Lösungen vorstellen und dabei Euch einladen, diese mit zu testen.

Zusammen mit den Standardarchivlösungen der tecmasters GmbH aus Bielefeld, hat die ANK Business Services GmbH aus Neumünster im Rahmen der Microsoft Partnerschaft als Cloud Solution Provider (CSP) eine gemanagte revisionssichere Archivlösung bereit gestellt. Dabei handelt es sich bei der unter www.sichere-daten.eu beworbene Plattform um eine Multi-Tenant (Mehrmandanten) Umgebung.

Die Standardarchivlösung besteht aus den von der tecmasters GmbH stammenden Komponenten “Active Repository Manager“, “Active Migration Manager” und “ActiveLock”.
ANK Business Services GmbH entwickelte das Standard Infrastrukturkonzept und ist maßgeblich für die sichere Implementierung der Umgebung verantwortlich. Hierbei wurden gesonderte Einstellungen innerhalb der Azure Security Policies vorgenommen.

Das besondere an dieser Umgebung ist unter anderem die Implementation innerhalb der Microsoft Azure Deutschland Umgebung. Diese ergibt eine physikalische Trennung zwischen Datenzugriff, Applikationszugriff und Hardwarezugriff. Das Konzept des “Datentreuhänders” ist eine enorme Erhöhung zu den gesetzlichen Anforderungen bzw. gesonderten Regularien. Das bereitgestellte Produkt “hCloud.Managed Online Archive” wird als SaaS Lösung angeboten. Damit hat die ANK Business Services GmbH noch einmal eine zusätzliche Schutzzone zwischen dem Endkunden und dessen Daten sowie Benutzerkonten und der eigentlichen IaaS Infrastruktur geschaffen.

Als Frontend wird ein webbasiertes Portal angeboten. Dieses bietet zugleich auch eine WebDAV Schnittstelle, so dass die Webseite auch als lokales Laufwerk direkt eingebunden werden kann.

Zur Zeit wird über den Microsoft Marketplace die Freigabe des Exchange Online Add-In “hCloud.Online Online Archive Outlook Add-In”. Das Add-In arbeitet innerhalb der Exchange Online Webzugriffs als auch im Outlook ab der Version 2013 über die Office Marketplace Einbindung. Einmal Zentral bereit gestellt, kann es jedem Benutzer im Unternehmen direkt zugewiesen werden oder als Alternativ Lösung durch den Endbenutzer aktiviert werden.
Dadurch ist es nun möglich, internationale Office 365 bzw. Exchange Online eMails konform innerhalb in Deutschland zu speichern.
Hierzu bieten wir eine Testinstallation von 30 Tagen mit einem Speicherplatz mit bis zu 10 GB an. Am Ende des Artikels ist eine Registrierung für eine manuelle Installation bereit gestellt.

Nun aber einige grafische Eindrücke und Anleitungen:

Installation des Exchange / Outlook Plugin

Das Add-In kann entweder im Benutzerkontext (siehe Screen) oder in der Exchange Admin Konsole hinzugefügt werden.

In der Exchange Online Konfiguration ist das Add-In aktiviert worden.

 

Nachdem das Add-In aktiviert wurde, ist es im Exchange Online Webclient bzw. in Outlook relativ schnell sichtbar und sofort nutzbar.

Bei der erstmaligen Nutzung muss man sich mit dem Azure AD Benutzerkonto aus dem Postfach noch einmal authentifizieren. Dann erfolgt eine Registrierung und der kostenfreie 30 Tage Test wird eingerichtet.

Dies ist die Darstellung in Outlook 2016.

 

Man kann dann seine eigenen Kategorien und Richtlinien einrichten und diese für seine individuelle Archivierung nutzen.

Archivierte Elemente findet man anschließend über die integrierte Volltextsuche und erhält das archivierte Elemente je nach Dateiformat auch als Vorschau.
Das gefundene Element kann man dann in einen separaten Ordner im Postfach wiederherstellen.

Hier in der WebDAV Ansicht kann man recht gut erkennen, das dieses Objekt die zugewiesen Speicherfrist bzw. Aufbewahrungsfrist zugewiesen bekam.
Über den Webclient habe ich auch die Möglichkeit, einzelne Objekte zu finden.

 

 

Die Lösung kann ebenso auch als “dedizierte” Umgebung in separaten Projekten kostengünstig bereit gestellt werden und unterstützt bei den jeweiligen Zertifizierungsmaßnahmen.

Es wird wahrscheinlich drei verschiedene Produktpakete geben, welche sich preislich zwischen 5,90 € und 9,90 € bewegen werden. Speicherplatz wird je nach Verbrauch abgerechnet. Durch die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen und einer SLA von bis 99,99% wird der Storage unter anderem mit der Option “lesend Global Repliziert”.

So, und wer nun Lust zum testen bekommen hat…

Der MS Marketplace benötigt wohl noch einige Tage. Daher bitte über unsere Produktseite registrieren. Das XML sende ich dann so schnell es geht.

 

Jetzt kostenfrei registrieren

 

 

Gruss

Michael

 

 

 

 

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-1ae

Tagged with:

Filed under: AzureAzure DeutschlandManaged Services