Hallo,

nun ist auch klar, warum es gestern Abend Probleme gab. Ein Blitzschlag hat wohl einen Transformator getroffen und eine kleine Kettenreaktion ausgelöst.
Weitere Infos kann man bei heise und golem finden.

Zitat: “Ein Blitzeinschlag in einem irischen Rechenzentrum hat zu Ausfällen bei Amazon und Microsoft geführt. Bei Amazon sind einige Cloud-Dienste noch immer nicht wiederhergestellt, da dem Unternehmen derzeit nicht genug Speicherkapazität zur Verfügung steht.”

In den Artikeln wird ziemlich auf die verschiedenen Amazon Angebote eingegangen und wie diese betroffen sind. Alles zusammen gezählt fühlt es sich an, als ob seit gestern abend so einige Kunden ohne Plattform sind. Es wird von Wiederherstellungszeiten mit bis zu 48 Stunden berichtet. Es scheint aber auch so zu sein, das es einzeln zu Datenverlust gekommen ist.
Eher unktirisch sehe ich die Kommentare auf den Seiten, in einem wird sogar Irland / Dublin ans Mittelmeer gedichtet.

Wie kann man nun sowas verhindern?

Meiner Meinung nach nur schwer. Naturereignisse werden uns immer treffen. Egal ob in Irland, in einer cloud oder im heimischen Büro. Aber wir haben inzwischen immer mehr Möglichkeiten, uns vor Datenverlust oder einem Stillstand zu schützen.

Eine Möglichkeit ist die Hybride Cloud, wo Dienste in verschiedenen Standorten aufgeteilt sind, Daten verlagert gespeichert sind oder auch durch laufende Replikationen mehrfach gehalten werden.

Früher haben wir oft eine duale Providerlösung implementiert, unter dem Motto “Wir trauen nicht nur einem Telefonprovider, wenn der ausfällt, steht alles still.” Das können wir auch mit der cloud machen. Eine strategische Planung, mit wem und wie die Daten ausgelagert werden, wie Dienste bereit gestellt werden und wie diese vielleicht zukünftig programmiert werden. Microsoft Azure bietet die Möglichkeiten, über mehrere Zonen hinweg Daten vorzuhalten und bereit zustellen. Die Applikationen unterstützen es nur noch nicht so richtig.

Schon länger arbeiten wir an einem Konzept, gewünschte Daten durch Backup und Replikation aus einem cloud Provider wieder an einen anderen Provider, oder auch ins interne Netzwerk zu replizieren oder zu sichern.

Gerne besprechen wir auch mit Ihnen ein Konzept und eine Lösung, damit Sie Ihre Daten dann vorrätig haben, wenn Sie diese brauchen.

regnerische Grüße aus dem Norden
Michael

PS: Ein kleiner Nachtrag. In meinen über 15 Berufsjahren als MCT und Consulting, waren im Umkreis vom Frankfurter Flughafen häufiger die Stromversorgungen und / oder Telefonleitungen durch menschliche Fehler unterbrochen, als ein Blitzschlag ein Rechenzentrum lahm legt…

 

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-9r

Filed under: CloudInfrastructureMicrosoftOffice365