Bestellen eines IRM fähigen Office 365 Plans

Nun kommen wir in der Serie zum dritten Teil und richten mit einem vorher erstellten Benutzer nun einen Office 365 Preview Plan ein.

Vorab sollte man sich aber über die verschiedenen Office 365, CRM Online oder Windows Intune oder Windows AZURE Pläne und Funktionen informiert haben. Je nach Szenario ist die Nutzung einzelner Benutzer unterschiedlich. Die Registration allerdings ist immer die gleiche. Ein im WAAD erstellter Benutzer registriert einen Dienst und ein Lizenzberechtigter (aus der Benutzerrolle “globaler Administrator” oder “Rechnungsadministrator”) fügt später die jeweiligen Benutzer dem Dienst durch Aktivierung einer Lizenz hinzu. Die Registration eines Office 365 Preview Plans hat für diesen Beitrag den Vorteil, das keine Kreditkarteninformationen benötigt werden. Ab 2013 werden auch Microsoft Partner in der Lage sein, einige Dienste auf eigener Rechnung direkt anzubieten.

Zur Erinnerung, folgende Titel sind in der Reihe erschienen oder noch geplant:

  • Was ist Windows AZURE Active Directory (Link zum Beitrag)
  • Einrichten von Windows AZURE Active Directory (Link zum Beitrag)
  • Bestellen eines IRM fähigen Office 365 Plans (dieser Beitrag)
  • Aktivieren der IRM Funktion
  • Einrichten von SharePoint 2013 für Windows AZURE Active Directory IRM
  • Konfigurieren und Nutzen von SharePoint 2013 für Windows AZURE Active Directory IRM
  • Einrichten von Exchange 2013 für Windows AZURE Active Directory IRM
  • Konfigurieren und Nutzen von Exchange 2013 für Windows AZURE Active Directory IRM
  • tbd

Aktivierung eines Office 365 Plans

Da in dieser Serie der Fokus auf Informations Right Management (IRM) liegt, müssen wir mindestens einen Office 365 Preview E3 Account erstellen, um alle Funktionen später nutzen zu können.

Die Registrierung für die englische (und vor allem vollständige) Office 365 Preview Version kann unter dem Link erfolgen:

Registrieren für die englische Office 365 Home Premium Preview Version

Registrieren auf der deutschen Seite für eine englische Office 365 Home Premium Preview Version

Unsere erforderliche Registrierungsseite ist allerdings unter folgendem Link zu finden:

Office 365 Enterprise Preview (Übersichtsseite)

Office 365 Enterprise Preview Deeplink (mit bestehendem WAAD Account)

 

Da wir schon einen WAAD Account haben, müssen wir uns auch nicht neu registrieren, sondern können mit dem Deeplink direkt arbeiten.

 

Unseren Account aus der WAAD Konfiguration eingeben und anmelden…

Anschließend erscheint folgende Fehlermeldung:

Ich vermute, dass bei dem Deeplink noch ein Redirect stattfindet oder ein anderer Fehler vorhanden ist. Die Lösung bei mir ist, anschließend auf Abmelden zu klicken und dann wieder auf der Registrierungsseite zu klicken.

Wahrscheinlicher ist jedoch, das erst jetzt ein “Office 365″ Administrations Account eingerichtet wird und erst dann die Bestellung der Preview Version ermöglicht. Dies passiert aber nur, wenn man nicht, wie wir das in dieser Beitragsreihe machten, mit der Konfiguration der WAAD Einstellungen beginnt. Unser Beispielszenario hat sich aber bewusst auf diese Reihenfolge bezogen.

 

Nach der Anmeldung ist man im “alten” Portal, wie man oben rechts sehen kann. Aber man hat nun die Möglichkeit, den Preview Account zu aktivieren.

Unter “Abonnements à Verwalten” ist dann die Preview Version sichtbar.

Anschließend sind die (optionalen) Datenschutzrichtlinien zu aktivieren

 

 

 

Im nächsten Schritt verwalten wir uns nun die Dienste.

 

Im folgenden Fenster freut sich Ihr Microsoft Partner Ihres Vertrauens über den Eintrag seiner Partner ID.
Die Zuweisung einer Partner ID befähigt erst Ihren Microsoft Partner zur weiteren Unterstützung. Je nach abgeschlossenem Vertrag zwischen Ihnen und dem Microsoft Partner, erhalten Sie eventuelle zusätzliche Leistungen.

Tipp: Im Rahmen der Office 365 Preview Phase bietet die ANK Business Services UG spezielle Angebote an.
Die Partner ID lautet: 1551537

 

Im Bereich “Abonnements à Lizenzen” können Sie dann einem Benutzer die notwendige Lizenz zuweisen.

 

Sie können auch mehrere Benutzer gleichzeitig auswählen. Der Menüpunkt selbst ist ebenfalls unter “Verwaltung à Benutzer” auffindbar.

 

Die Eingabe von Adressinformationen werden später auch in das Outlookadressbuch übernommen. Es kann daher sinnvoll sein, hier die Elemente zu ergänzen.

 

Und anschließend erfolgt (endlich) unsere Lizenzauswahl.

 

 

Um auch als angemeldeter Admin in den Genuss der Lizenz zu kommen, klickt man auf den eigenen Namen

 

Und aktiviert die gewünschten Lizenzen

 

Und schon kann man sehen, dass die Dienste eingerichtet werden…

 

Outlook ist der erste fertige Dienst

 

Und nach kurzer Zeit ist auch SharePoint soweit.

 

Überprüfung von Outlook “Posteingang”

 

Und von SharePoint….

Doch ein Klick auf “Go Back to Site” bringt uns das gewünschte Ergebnis J

 

Über das Admin Menü erhalten wir dann keinen direkten Zugriff auf die neue Administrationsoberfläche, welche im neuen Look ist, sondern kommen auf die “alte” zurück. Dies ist aber nicht weiter schlimm, da alle Dienste unabhängig vom “Look and Feel” konfiguriert werden können.

 

Doch nicht verzagen… einfach abmelden (oben rechts beim Namen) und wieder neu anmelden (nachdem alle Fenster ordentlich geschlossen wurden). Anschließend direkt in der Browser die Adresse “portal.microsoftonline.com” eingeben, sich mit den neuen Account anmelden und schon sehen wir das gleiche, wie all die anderen auch J

 

Und nun wollen wir einen prüfenden Blick in unsem Windows AZURE Active Directory Administrationsportal riskieren…

https://activedirectory.windowsazure.com/Admin/Default.aspx

Und alles sieht gut aus….

 

Fertig mit diesem Teil der Serie.

 

 

 

 

 

 

Tagged with:

Filed under: AzureCloudOffice 365 GridOffice 365 PreviewSharePoint 2013

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!