Hi,

mit diesem Blog Eintrag werde ich eine neue Serie über das neue Office 365 starten.

In den ersten Teilen werde ich über normale Funktonen und einer allgemeinen Übersicht beginnen.
Alle Informationen basieren auf der derzeitigen Office 2013 / Office 365 Preview Version und stammen teilweise von Microsoft, Funktionen oder Inhalte können bis zur endgültigen Veröffentlichung hinzugefügt oder entfernt werden.

Das neue Office – das moderne Büro

Ich möchte Ihnen nun eine Einführung in das neue Office geben.

In diesem Release hat Microsoft Office rundum erneuert und modernisiert, um den Wandel in der Arbeitswelt widerzuspiegeln – und entsprechend liefert Microsoft in folgenden vier Kernbereichen signifikante Innovationen: Endgeräte, Cloud, Social und IT-Kontrolle.
Hier ein kurzer Überblick über die Themen, die nach meiner Auffassung den größten Nutzen für Unternehmen bieten.

Ich beginne mit den Endgeräten.

  • Microsoft hat die Office-Benutzeroberfläche vollkommen überarbeitet und modernisiert. Sie ist interaktiver und macht mehr Spaß als je zuvor und bietet einen klaren, schnellen und flüssigen Bedienkomfort. Die Bedienung kann auf die unterschiedlichsten Arten erfolgen – per Touch, Stift, Maus oder Tastatur.
  • Das neue Office funktioniert auf all Ihren Endgeräten – aber mit Windows 8 ist es durch die immersive touchoptimierte Bedienung perfekt. Es gibt eine Vielzahl komfortabler Features, zum Beispiel für das Drücken und Zoomen mit Ihren Fingerspitzen, um Inhalte bei einer Präsentation mit PowerPoint hervorzuheben oder in Ihrem Outlook-Kalender eine Monatsansicht anzuzeigen.
  • Für Windows Phone ist Office Mobile verfügbar. OneNote und Lync Mobile stehen bereits heute für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung. Mit Office Mobile haben Sie überall den gleichen, für die jeweilige Plattform optimierten Office-Bedienkomfort.

Der nächste Bereich ist die Cloud. Für das neue Office ist die Cloud ein Transformationsaspekt, und die Architektur ist von Grund auf neu für die Cloud konzipiert worden. Das bedeutet:

  • Office ist jetzt ein Dienst: Er ist On-Demand verfügbar, der dank der Roaming-Funktion überallhin mit genommen werden kann und ist immer auf dem neuesten Stand. Auch das Konzept für Installation und Updates von Office-Anwendungen wurde grundlegend von der Architektur für Office her überarbeitet, indem nun Technologien für die Anwendungsvirtualisierung zum Einsatz kommen. Die Office-Anwendungen werden in Echtzeit aus Office 365 auf Ihren Windows-PC (ab Windows 7) gestreamt, sodass das neue Office innerhalb weniger Sekunden produktiv genutzt werden kann.
  • Das neue Office ist stets online angemeldet und speichert standardmäßig in die Cloud. Wenn Sie sich bei Office anmelden, erhalten Sie dank Roaming all Ihre persönlichen Einstellungen und können direkt auf Ihre Dokumente zugreifen, die in SkyDrive, SkyDrive Pro und SharePoint Online gespeichert sind.
  • Um die Leistungsstärke der Cloud im vollen Umfang zu nutzen, wird ein neues Cloud-App-Entwicklungsmodell für Office eingeführt. Durch die Kombination aus Cloud-Diensten und Webtechnologien wird diese neue Klasse von Apps die Art und Weise, wie wir Informationen mit Office und SharePoint erstellen und abrufen, erweitern und personalisieren.
  • Nicht zuletzt ist Office 365 als Cloud-Produktivitätslösung auf die Anforderungen von Großunternehmen ausgelegt – mit stabiler Sicherheit, garantierter Zuverlässigkeit und Compliance mit internationalen Branchenstandards wie ISO-27001, EU-Standardvertragsklauseln (EU Model Clauses), HIPAA und FISMA.

Im nächsten Bereich – Social – gibt es ebenfalls signifikante Innovationen. Wie Menschen zusammenarbeiten und kommunizieren, wandelt sich derzeit grundlegend. Deshalb hat Microsoft das neue Office so konzipiert, dass es Menschen neue und produktivere Wege des Arbeitens eröffnet.

  • Ein wichtiger Aspekt ist, Social-Networking-Funktionen auch für Unternehmen nutzbar zu machen. Der neue SharePoint Server bietet einen Enterprise Newsfeed, um in Echtzeit Ideen auszutauschen und Antworten von Kollegen zu bekommen. Zudem bietet er beliebte Social-Funktionen wie Hashtags, ‚Gefällt mir’-Schaltflächen und die Möglichkeit, einen Kollegen per @-Zeichen in einem Post zu nennen. Zudem kann ganz einfach anderen Mitarbeitern sowie Dokumenten und Sites gefolgt werden.
  • Yammer: Yammer ist bereits in SharePoint integriert. Im Laufe der Zeit sollen weitere Verknüpfungen zu SharePoint, Office 365 und Skype geschaffen werden.
  • Social-Funktionen stehen im neuen Office durchgängig zur Verfügung. Das beste Beispiel dafür ist die Kontaktkarte. Hier werden alle Informationen zu einer Person gebündelt, beispielsweise Unternehmensinformationen wie E-Mail-Adresse und Kalender und Social-Networking-Informationen aus Facebook und LinkedIn, sodass  eine ganzheitliche Sicht auf Kollegen möglich ist. Die Kontaktkarte umfasst außerdem Präsenzinformationen und fungiert als Ausgangspunkt für alle Bereiche der Kommunikation und Zusammenarbeit in Office, beispielsweise für die Planung einer Besprechung, den Versand einer E-Mail, den Start eines Chats sowie Funktionen für Sprachanrufe und Videounterhaltungen.
  • Mit dem neuen Office können effektivere Onlinebesprechungen abgehalten werden– einschließlich Multiparty-HD-Videokonferenzen, Dokumentenaustausch und Notizenerfassung in Echtzeit mit OneNote.
  • Skype: Das neue Office wird Benutzer aus Lync und Skype verbinden, sodass  direkt aus Office mit Millionen von Skype-Nutzern Sofortnachrichten ausgetauscht und Telefonate geführt werden können.

Der letzte große Bereich ist die Kontrolle. Microsoft hat von vielen Unternehmen erfahren, dass sie die Vorteile der Cloud für sich nutzen möchten – doch nur mit entsprechenden Schutz- und Sicherheitsmaßahmen, bei denen sie die Kontrolle über ihre Geschäftsdaten behalten. Mit dem neuen Office und Office 365 erhalten die Firmen diese Kontrolle – ohne Kompromisse bei Datenschutz, Sicherheit und Prozesssteuerung.

Beginnen wir mit den Themen Data Loss Prevention, kurz DLP, sowie Datenaufbewahrung und vereinheitlichte eDiscovery:

  • Bei DLP geht es darum, die unternehmensbezogene Kommunikation während der Übermittlung zu schützen. Mit den integrierten Kontrollmechanismen für Data Loss Prevention kann die Übermittlung sensibler Informationen aus und in die eigene Umgebung flexibel gesteuert werden. Ein gutes Beispiel dafür sind die so genannten Richtlinieninfos, die auf eventuelle unbeabsichtigte Richtlinienverletzungen beim E-Mail-Versand hinweisen. Exchange scannt  E-Mails und Dateianhänge, prüft sie gegen zentral verwaltete Richtlinien und gibt bei vertraulichen Inhalten wie Kreditkartendaten oder Sozialversicherungsnummern eine Warnung aus.
  • Microsoft unterstützt bei der Verwaltung von “ruhenden Daten” – mit integrierten Funktionen für Archivierung und Data Hold. Mit zentral verwalteten oder von Benutzern zugewiesenen Richtlinien können Daten auf Ordner-, Unterhaltungs- oder Nachrichtenebene gespeichert und archiviert werden.
  • Mithilfe fortschrittlicher Suchtechnologie vereinheitlicht das neue Office den eDiscovery-Prozess. Inhalte, die auf Exchange, SharePoint, Lync oder File-Shares gespeichert sind, können einfach jederzeit abgerufen werden.
  • Die Bereitstellung von Office wurde von Grund auf neu konzipiert. Microsoft hat den Client-Installationsprozess für Office mithilfe von Technologien für die Anwendungsvirtualisierung neu entworfen. So konnten typische Bereitstellungsblockaden weitgehend eliminiert werden, da Office nun parallel mit älteren Office-Versionen betrieben werden kann. Updates werden im Hintergrund geladen, sodass Ihre Office-Anwendungen stets auf dem neuesten Stand sind und manuelle Installationen von Serviceupdates der Vergangenheit angehören. Bei Bedarf werden nach wie vor IT-Push-Bereitstellungen unterstützt.
  • Auch die Administration von Office 365 ist verbessert worden. Microsoft hat die Verwaltung von Exchange, SharePoint und Lync in Office 365 mit einer neuen und optimierten Administratorkonsole vereinheitlicht.

 

So, ich hoffe, der erste Teil war als Einführung recht interessant. Bis zum nächsten Teil…
Michael

(Geschrieben mit Informationen aus dem Microsoft Partner Marketing Center)
The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-Fl

Tagged with:

Filed under: Office 2013Office 365 GridThe new Office 365