Das Office 365 Team hat heute offiziell die Neuigkeiten rund um das neue zentrale Compliance Portal veröffentlicht.

Unter anderem wurden die neuen DLP Funktionen in Verbindung einer sensiblen Datei als eMail Anhang mit Speicherung in OneDrive for Business gezeigt.

Zuerst wurde hierzu eine neue DLP Regel angelegt. Im Bild ist zu erkennen, das hier dann die zukünftige Unterstützung zusätzlich zur schon bestehenden Exchange Online auch für SharePoint Online und OneDrive for Business zur Auswahl steht.

2014-12-17_23-02-48

Im weiteren Verlauf ist zu erkennen, das die Überwachung wählbar ist für zum Beispiel “wenn das Dokument ausserhalb meiner Organisation” genutzt wird.

2014-12-17_23-03-30

 

Sobald diese neue Regel aktiviert wurde, beginnt auch schon die Inhaltsdatenüberwachung. Dazu wird nun ein sensibles Dokument im OneDrive for Business Storage gespeichert.

2014-12-17_23-05-40

Und der Besitzer erhält wenige Augenblicke gleich eine Hinweis eMail, das dieses Dokument sensible Informationen enthällt, welches nur unter intern definierten Voraussetzungen veröffentlich werden dürfen.

2014-12-17_23-06-00

 

Weiterhin wird im Video eine neue Funktion zur Erkennung von vertraulichen eMails gezeigt. Hierzu gehört die Möglichkeit, zukünftig schon im Betreff durch ein Stichwort “Encrypt:” die verschlüsselung der eMail zu erzwingen, ohne das ein Add-On oder zusätzliches Tool auf dem Client zum EInsatz kommt.

2014-12-17_23-07-16

 

 

 

Als Ergebnis wird durch den “Office 365 Messaging Encryption” Dienst im Hintergrund die eMail verschlüsselt an den Empfänger überstellt. Der Empfänger kann hierbei auch ein Freemail Konto besitzen, wie im weiteren Besipiel gezeigt wird.

2014-12-17_23-08-30

 

 

Wenn der Benutzer sich nicht im Office 365 Dienst registrieren möchte bzw. kein Business Konto besitzt, kann wie schon vor einiger Zet angekündigt ein “One Time Password” anfordern.

2014-12-17_23-09-14Das Passwort wird gesendet und der Endbenutzer erhällt anschliessend Zugriff auf die verschlüsselten Inhalte.

2014-12-17_23-10-04

 

Nun git es auch die Option, dies unter anderem auf einem Android basierten Gerät zu nutzen.

2014-12-17_23-10-52

Der Vorgang ist genau der gleiche wie auf dem Desktop bzw. einen Windows basiertem Tablet.

 

Microsoft hatte Anfang des Jahres versprochen, noch mehr für die Sicherheit der Dokumente und vor allem für die Inhalte zu unternehmen. Dieses Versprechen hat Microsoft gehalten und ist noch lange nicht fertig. Im nächsten Halbjahr werden noch viel mehr Funktionen veröffentlicht, die alle das gleiche Ziel besitzen:

Eine einfache aber vor allem sichere Nutzung von Cloud basierten Diensten, unabhängig auf welchem Gerät oder mit welchem Betriebssystem.

Auf der “Office 365 Konferenz” am 09.01. und 10.01.2015 in Köln kann demnächst noch ein kleiner Workshop gebucht werden. “Einfache Azure RMS Implementation” – zusammen mit meinem Kollegen, dem Office 365 MVP Raphael Köllner, werde ich den Teilnehmern die Voraussetzungen und Installation näher bringen. Am Ende des Workshops können Sie garantiert sofort alle Ihre lokalen Dateien verschlüsseln und das ohne Ihr Betriebssystem oder die Applikationen hierfür neu programieren zu müssen :-)

 

Und zum Abschluss hier noch das Video

 

 

The short URL of the present article is: http://wp.me/p1MQAv-12c

Tagged with:

Filed under: Office365Security